Montag, 22. Februar 2010

"Kauft keine Kleider mehr!"

Das forderte Punk-Queen Vivienne Westwood nach ihrer Modenschau in den königlichen Gerichtshöfen in London. Sie wolle damit, so der Pressedienst dpa, etwas gegen den Klimawandel und den Konsumismus tun.
 «Ich will den Leuten einfach sagen: Kauft keine Kleider mehr! Warum sollten wir das Geschenk des Lebens nicht bewahren, solange wir es noch haben?» erklärte sie sich
Um die Umwelt zu schützen, sollte man jedoch vielleicht beim unnützen Luxus anfangen.  Denn ob man jetzt für 10€ ein T-shirt beim Schweden kauft, oder eins für 200€ vom Designerlabel - anziehen müssen wir uns ja doch!
Bitte nicht die Mode in den Klimawandel ziehen, die kann am wenigsten was dafür!

(Fotos via londonfashionshow.co.uk)

    Kommentare:

    1. mag stimmen.. Aber ich glaube Frauen von heute (Otto-Normal-Verbraucher) stehen lieber auf Quantität und nicht auf Qualität

      AntwortenLöschen
    2. Stimmt natürlich, aber wenn man schon von Umweltschutz spricht, muss man auch umdenken...

      AntwortenLöschen